Zahnarztpraxis Kerstin Hinsch

Zähne, die zum Lächeln verführen


Amalgam (-Sanierung)

Amalgam wird heutzutage nur noch in wenigen Zahnarztpraxen angeboten, da es metallfreie und gesundheitlich unbedenkliche Versorgungsmöglichkeiten gibt, welche substanzschonend verarbeitet werden können und ästhetisch höchsten Ansprüchen gerecht werden.


Kunststoffrestaurationen

Für die Wiederherstellung durch Karies verursachter Schäden steht eine große Auswahl von verschiedenen Kunststoffen in verschiedenen Farben zur Verfügung. Dadurch ist es möglich, kleinere bis mittelgroße Defekte unauffällig und substanzschonend zu versorgen.

Kompositmaterialien (Kunststoffe) sind auch für den Einsatz im Milchgebiss geeignet.


Restaurationen mit Einlagefüllungen

Durch die Weiterentwicklung von Dentalkeramiken ist es heutzutage möglich, bereits großflächig zerstörte Zähne wieder zu rekonstruieren und somit ein ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Einlagefüllungen werden nach ihrer Größe klassifiziert und unterschieden in Inlay und Onlay.