Zahnarztpraxis Kerstin Hinsch

Zähne, die zum Lächeln verführen


Der erste Zahnarztbesuch ...

  • Der Tag des Zahnarztbesuches sollte möglichst stressfrei für das Kind sein. Ein ausgeruhtes Kind lässt sich besser behandeln.

  • Worte wie „Angst“ oder „Schmerz“ existieren nicht im Behandlungszimmer. Auch zu Hause sollten diese oder ähnliche Worte in Verbindung mit einem Besuch beim Zahnarzt vermieden werden.

  • Versprechen Sie keine „Belohnungsgeschenke“. Dies kann einen ungewollten psychischen Druck auf das Kind aufbauen.

  • Je weniger Aufhebens Sie von der Angelegenheit machen, desto besser.

  • Schimpfen Sie nicht mit dem Kind - Loben Sie lieber, auch wenn es „nur“ für eine Kleinigkeit ist.

  • Selbstverständlich ist Ihre Anwesenheit im Behandlungszimmer willkommen. Bitte bleiben Sie aber im Hintergrund und überlassen die Behandlungsführung dem zahnärztlichen Team. Es kann auch sein, dass Ihr Kind sehr auf Sie als Eltern fixiert ist. In solchen Fällen ist es oftmals besser, wenn Sie nicht im Zimmer anwesend sind.

  • Wenn die Kinder gefragt werden, lassen Sie sie antworten. Dies baut eine Verbindung zwischen Patient und Behandler auf.